Das "Däumelinchen" ist 1996 unser erstes gemeinsames Stück gewesen. Saskia war mit Figurenbau, Bühne und Text soweit fertig, bis sie bemerkte, dass ihre zwei Hände und zwei Füße nicht ausreichten, dieses aufwendige Stück alleine zu spielen. So hängte sie einen Zettel an den Kindergarten mit der Suchmeldung nach einem Mitspieler.
Sabine, die allmorgendlich ihre Kinder in den Kindergarten brachte, meldete sich. Aus der ersten Begegnung wurde eine mittlerweile jahrelange intensive Zusammenarbeit im Figuren- und Kindertheater.

Figuren
Beim Däumelinchen verwendete Saskia Schaumgummi und verschiedene Handschuhe für die Figuren. Die Hand im Handschuh kann sowohl ein Kopf, ein Maul, ein Flügel, oder die Hand selbst sein. So fängt die Kröte Thekla mit ihrem Maul Fliegen und hält gleichzeitig noch ihren Sohn Baltasar fest.
Gummihandschuhe dienen als Körper für die garstigen Maikäfer, ein Fäustling mit
Schaumgummiohren wird zur häuslichen Maus und aus einem rosa Damenhandschuh
fabriziert Saskia eine Maulwurfsschnauze.

Musikalisch wird Däumelinchen auf seinem langen mühsamen Weg durch die Welt und
auf der Suche nach dem Glück von selbst eingespielten Liedern begleitet.

Die Bühne ist eine klassische Puppentheaterbühne, die allerdings verschiedene Ebenen
enthält und sich beispielsweise in eine Mausehöhle verwandeln lässt.
Die Gänge des Maulwurfs werden als Schattentheater gezeigt.

Das Stück kann leider aufgrund der Haltbarkeit des Schaumgummis nicht mehr gespielt werden.



Ein Teufel namens Fidibus

1999 produziert nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Günter Spang und Werner Klemke

Inhalt
Fidibus ist ein kleiner Seeteufel mit einem Knoten imm Schwanz. Wie seine Eltern Pollo und
Nugelgugel soll auch er einmal große Schandtaten vollbringen. deshalb muss er jeden tag zum
Oberteufel Quaklabrak in die Schule, wo er Seeteufeleien lernt, vor denen sich die andern
Meeresbewohner fürchten sollen. Fidibus sieht das garnicht gerne und wehrt sich.
Er nimmt die gefährlichsten Abenteuer auf sich, um die anderen Tiere vor den Seeteufeln
zu retten. Diese erkennen seine guten Absichten und helfen ihm, den Seeteufeln und
Wasserhexen zu entkommen. Im Wahlfisch Jonathan findet er einen starken Freund und
ein neues Zuhause.

Die Figuren sind aus Latex gefertigt und bewegen sich durch Stäbe oder Hände in der schwarzen, seitlich beleuchtetn Bühne. Manche Figuren, wie der Wahlfisch oder die Tintenfische, leuchten selbst.
Besonders stimmig in diesem Stück ist auch die Musik von Carsten Hennig, die den Spannungsbogen steigert und die Szenen miteinander verbindet.


Die Nachtigall - 2001, nach dem gleichnamigen Märchen von H.Ch. Andersen













Als Bühne für dieses Märchen dient uns ein drehbarer Sonnenschirm. Integriert in das Stück sind wieder mehrere Schattenspiele. Wir spielen in offener Weise mit Stab- und Handpuppen.

Inhalt des Märchens

Im prächtigen, von Blumen klingenden Garten des Kaisers von China lebt die Nachtigall. Sie erfreut mit ihrem Gesang den Fischer und das arme Küchenmädchen nach getaner Arbeit. Allein der Kaiser und sein Hofstaat wissen nicht von ihr. Als der Kaiser aus Schriften, die ihm vom Kaiser von Japan gesandt werden, von der Nachtigall erfährt, lässt er sie suchen und lädt zu einem Hoffest ihr zu Ehren ein. Sein Gefallen an ihrem Gesang ist so groß, dass sie fortan in seinem Palast leben und für ihn singen soll. Sie bekommt einen goldenen Käfig und wird von 12 Dienern bewacht. Eines Tages schickt der Kaiser von Japan ein besonderes Geschenk an den Kaiser von China. Es ist eine künstliche Nachtigall, eine Spieluhr, reich verziert und mit Diamanten und Edelsteinen geschmückt. Als die echte Nachtigall bemerkt, wie der Kaiser und sein Hofstaat den Kunstvogel ob seines berechenbaren einfachen Gesanges lobpreisen, fliegt sie heimlich davon. Man verweist sie daraufhin des Landes und des Reiches.
Nachdem der Kunstvogel lange Zeit Kaiser und Hofstaat erfreute, stehen seine Räder eines Tages still. Nach seiner Reparatur durch den Uhrmacher muss der Vogel sehr geschont werden. Nur einmal im Jahr darf er noch singen.
Der Kaiser erkrankt. Als der Tod sich ihm auf die Brust setzt und dem Kaiser seine guten und schlechten Taten in Form von Geistern erscheinen, fliegt die Nachtigall auf das Fensterbrett, um für ihn zu singen. Daraufhin schwebt der Tod zum Fenster hinaus auf seinen Gottesacker, und die schrecklichen Geister verblassen. Zum Erstaunen seiner überheblichen Hofgesellschaft aber steht der Kaiser fröhlich auf und sagt Guten Morgen“.
Däumelimchen Höhle mit Maus.jpg Däumelimchen Kröten.jpg Däumelimchen Schmetterling, Blatt.jpg Fidibus Folder Fische 140 kb.jpg Nachtigall Damen.JPG Nachtigall, Geister.jpg Nachtigall, Kaiser.JPG Nachtigall, Saskia und Sabine.jpg
Unsere Stücke, die wir nicht mehr, oder momentan nicht im Programm haben.
Däumelinchen nach
H. Chr. Andersen